Kulinarische Highlights im August

Der August bringt die süßesten Früchte in den Donauturm. Lassen Sie sich herrliche Desserts von Pfirsich und Marille auf der Zunge zergehen!

Der Monat August

Der August zählt wohl zu den schönsten Sommermonaten des Jahres. Der Erntemonat steht bei uns für gutes Wetter und Freibad-Spaß.

Der Namensgeber des August, der römische Kaiser Augustus, ist auch bekannt unter dem Namen Octavian.

Charakteristisch für August ist die große Vielfalt an heimischen Beeren wie Himbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren. Aber auch andere leckere Früchte haben jetzt Hauptsaison: Marille und Pfirsich, aus denen sich traumhafte Kuchen, Obstsalate sowie Desserts zaubern lassen.

Der Monat August
Marille

Marille

Die Marille stammt wahrscheinlich aus dem Nordosten Chinas. Von dort gelangte sie über Armenien bis nach Mitteleuropa. 

Marillen sind Steinfrüchte, d. h. sie besitzen im Inneren einen harten, verholzten Kern. Die Früchte haben ca. 4 bis 8 cm Durchmesser und sind orange, manchmal auch mit „roten Bäckchen“. Sie besitzen einen feinen, samtigen „Haarpelz“ sowie eine typische Längsfurche.

Besonders bekannt ist in Österreich die „Wachauer Marille“. In der Wachau, einem traditionellen Weinanbaugebiet im Donautal Niederösterreichs, findet die Marille ideale Klima- und Bodenbedingungen vor.

Wer es süß mag, genießt die Marille als selbst gemachten Fruchtaufstrich, Kompott, Tarte, im Käsekuchen oder eisgekühlt als Sorbet. Sie lässt sich gut mit Mandeln, Nüssen, Pinienkernen und frischen Kräutern wie Minze und Basilikum kombinieren. Gewürze wie Zimt, Vanille und Ingwer unterstreichen ihr Aroma. Eine österreichische Spezialität sind „Marillenknödel“, die als Hauptspeise oder Dessert serviert werden.

Die Aprikose kann aber auch viele pikante Gerichte verfeinern. Sie passt zu grünen Blattsalaten, Pilzen und Kürbis, Geflügel, Wild und Fisch.

Pfirsich

Pfirsich

Der Pfirsich stammt ursprünglich aus Nord- und Mittelchina, wo er bereits seit rund 6.000 Jahren kultiviert wird. Die Römer verbreiteten ihn schließlich in Europa. Der Pfirsich gehört zum Steinobst und ist ein Rosengewächs. Erkennbar ist der Pfirsich an seiner Längsfurche und der samtartigen Behaarung. Farblich reicht die Sortenvielfalt von gelb-grün bis orange und rot, das Fruchtfleisch kann weiß, gelb oder auch rot sein.

In den köstlichen Früchten steckt nicht nur viel Geschmack und Süße, sondern auch eine gesunde Portion Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und die Karotene des beliebten Steinobsts stärken Immunsystem, Herz und Kreislauf.

Aus dem Fruchtfleisch der Pfirsiche entstehen wunderbare Marmeladen, Kuchen, Bowlen und Smoothies, aber auch pikante Chutneys mit feuriger Note. Der berühmte Sektcocktail Bellini wird mit Pfirsichpüree hergestellt. Auch im Sommersalat macht der Pfirsich eine gute Figur.

Unsere kulinarischen Erlebnisse im August

top of Romantik Dinner

top of Romantik Dinner

Auf 170m Höhe sorgen kulinarische Höhenflüge und der wohl spektakulärste Panoramablick auf Wien für unvergessliche Momente.

top of Brunch

top of Brunch

Jeden Samstag, Sonntag und an Feiertagen findet der bekannte und überaus beliebte Brunch im Turmcafé satt.

Bräu Backhendl

Bräu Backhendl

Eines der Lieblingsgerichte der Österreicher, das Backhendl, ist das stolze Donaubräu Signature Dish und verspricht Knuspergenuss auf höchster Stufe.

Schmökern Sie in unseren Speisekarten

Turm Restaurant Speisekarte

Turm Café Speisekarte

Donaubräu Speisekarte

Donaubräu Speisekarte