Kulinarische Highlights im Juli

In den Sommermonaten geht es auch im Donauturm kulinarisch heiß her: Den Auftakt macht der Juli mit Variationen von heimischen Kirschen und Paradeisern.

Der Monat Juli

Im frühen römischen Kalender war er der fünfte Monat und wurde deshalb von den Römern auch „Quintilis“ oder „fünfter Monat“ genannt. Da er der Geburtsmonat von Julius Caesar war, wurde er ihm zu Ehren im Jahre 44 v. Chr. in Julius umbenannt.

Alte deutsche Namen für den Juli sind Heuet, Heuert oder auch Heumonat, weil im Juli die erste Heu-Mahd eingebracht wird. Als andere alte Namen für den Juli sind auch die Begriffe Bären- oder Honigmonat bekannt.

Im Juli ist das Angebot an Obst, Gemüse und Beeren wunderbar vielseitig und bunt. Auch gibt es eine große Auswahl an frischen Salaten und Käutern. So wird es in der sommerlichen Juli-Küche nie langweilig.

 

Der Monat Juli
Paradeiser

Paradeiser

Paradeiser sind ein echter Sommerhit – mit wertvollen Mineralstoffen sowie Vitaminen und wenigen Kalorien. Aber warum heißt die Tomate in Ost­österreich „Paradeiser“?

Das Wort „Tomate“ ist aus der mexikanischen Indianersprache entlehnt und wurde mundartlich als „tomatl“ übernommen. Der „Paradeiser“ ist jedoch schlichtweg ein „Paradiesapfel“. Als die roten Früchte von Amerika nach Europa kamen und einem Apfel recht ähnlich waren, nannte man ihn in Österreich einfach „Paradeis-­Apfel“, also aus dem Paradies – und vom Paradeisapfel war es dann auch nicht mehr weit zum Para­deiser.

Reife Tomaten duften intensiv und schmecken herrlich aromatisch. Im Juli und August sind die Früchte des Nachtschattengewächses auch bei uns bereit zur Ernte, nachdem sie reichlich Sonne getankt haben. Und Tomaten schmecken nicht nur wunderbar, sie eignen sich auch gut für die leichte und gesunde Ernährung.

Kirschen

Kirschen

Kirschen zählen zu den Steinobstarten und sind ein Rosengewächs. Mit Süß- und Sauerkirschen gibt es zwei Hauptsorten, die Süßkirsche und die Sauerkirsche sowie diverse Kreuzungen. Je nach Sorte wachsen die Früchte rund, oval, ei- oder herzförmig. Farblich variieren die Früchte von gelblich über hell- und dunkel- bis schwarzrot.

Ihr auffälliges Rot und der prall gefüllte Fruchtkörper machen es einem schwer, zu widerstehen. Sie sind im Sommer nur kurze Zeit erhältlich, aber nicht nur deswegen ein ganz besonders Obst.

Kirschen können getrocknet, zu Marmelade verarbeitet oder zu Backrezepten hinzugefügt werden, mit Kirschen kann traumhafte Blätterteigtaschen, Kuchen, Knödel, Saucen und Marmeladen machen. Strudel mit Kirschen ist unglaublich lecker.

 

Unsere kulinarischen Erlebnisse im Juli

top of Romantik Dinner

top of Romantik Dinner

Auf 170m Höhe sorgen kulinarische Höhenflüge und der wohl spektakulärste Panoramablick auf Wien für unvergessliche Momente.

top of Brunch

top of Brunch

Jeden Samstag, Sonntag und an Feiertagen findet der bekannte und überaus beliebte Brunch im Turmcafé satt.

Bräu Backhendl

Bräu Backhendl

Eines der Lieblingsgerichte der Österreicher, das Backhendl, ist das stolze Donaubräu Signature Dish und verspricht Knuspergenuss auf höchster Stufe.

Schmökern Sie in unseren Speisekarten

Turm Restaurant Speisekarte

Turm Café Speisekarte

Donaubräu Speisekarte

Donaubräu Speisekarte